Fusselrasierer Test

Fusselrasierer Test

Fusselrasierer Test

Fusselentferner gibt es im Netzbetrieb oder mit Akku. Die kabellosen Modelle können auch mit in der Tasche mitgeführt werden, um dann schnell zum Einsatz zu kommen.

Testübersicht Fusselrasierer

Severin FusselrasiererPhilips FusselentfernerSinger Fusselfräse
Produkt

Severin CS 7976 Fusselrasierer

Philips GC026/00 Fusselentferner

Singer BS201.12S Fusselfräse

Platz1. Platz2. Platz3. Platz
MarkeSeverinPhilipsSinger
Gewicht281 Gramm136 Gramm249 Gramm
AntriebBatterieBatterieBatterie
Abstandhalterjajaja
Leistung5 Sterne5 Sterne4 Sterne
Reinigung5 Sterne4 Sterne3 Sterne
Bewertung5 Sterne4 Sterne3 Sterne
Button-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehen

Wofür benötigt man Fusselrasierer?Fusselrasierer Test

Ein Fusselradierer ist zum Entfernen kleiner Knötchen an der Kleidung geeignet. Vor allem bei Kleidungsstücken aus Wolle oder Baumwolle entwickeln sich immer wieder kleine Fusseln, die unschön aussehen. Ein Fusselrasierer arbeitet ähnlich wie ein elektrischer Rasierer. Die Fussel werden durch den Scherkopf entfernt und in einem Behälter gesammelt.

Worauf sollte man beim Kauf von Fusselrasierer achten?

Besonders wichtig ist der Scherkopf. Dieser sollte entsprechend scharf und gleichzeitig die Kleidung nicht beschädigen. Bei mobilen Geräten sollte die Akkulaufzeit groß sein, sodass der Fusselradierer über längere Zeit hinweg genutzt werden kann. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Preis. Fusselrasierer werden zum Teil sehr günstig angeboten (ca. 5 Euro), sodass die Qualität hinterfragt werden sollte. Es empfiehlt sich daher eher auf ein Gerät zwischen 10 und 25 Euro zurückzugreifen. So sind eine gute Qualität und eine längere Lebensdauer garantiert.

Was sind Qualitätsmerkmale von guten Fusselrasierern?

Gute Fusselentferner erkennt man daran, dass sie einen einstellbaren Abstand zur Kleidung haben. Das ist besonders wichtig, da einige Materialien empfindlicher sind und durch die Fusselentfernung nicht beschädigt werden sollen. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist ein großer Scherkopf. Somit ist das Entfernen der Fusseln schneller und präziser erledigt. Ein guter Fusselrasierer lässt sich im Netzbetrieb und mit Akku verwendet. So ist er transportabel und einsetzbar wenn kein der Akku leer ist oder keine Batterien vorhanden sind. Zudem ist die Kombination praktischer.

Woran erkennt man schlechte Fusselrasierer?

Schlechte Fusselentferner lassen sich zum einen nicht gut reinigen und haben zum anderen keinen verstellbaren Abstandsmesser. Der Scherkopf und der Fusselbehälter sollten regelmäßig gesäubert werden. Wenn der Abstand nicht manuell verstellt werden kann, besteht die Gefahr in die Kleidung ein Loch zu schneiden. Alles in allem gibt es nur wenige Punkte auf die man beim Kauf eines Fusselrasierers achten sollte.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close